Spendenkonto: Stiftung Humor Hilft Heilen gGmbH // IBAN: DE24 2001 0020 0999 2222 00 // BIC: PBNKDEFF

Wenn die Clowns durchs Laptop zu den Kindern kommen

Auf den Kinderstationen der GFO Kliniken Bonn gehören die wöchentlichen Visiten der Klinik-Clowns von Humor Hilft Heilen seit 2003 zu den Highlights. Da dies in Corona-Zeiten persönlich nicht erlaubt ist, nutzen Clowns und Klinik-Team jetzt erfolgreich digitale Kanäle.

Über eine Videokonferenz schaltet Kinderkrankenschwester Eva Hüngsberg die Clowninnen Bernadette Kalus (Jolla) und Eva-Maria Michel (Elsa), die in voller Clowns-Montur in ihren Home-Offices bereitstehen, mit dem jeweiligen Kind zusammen. Alle drei können sich gegenseitig sehen, hören und sprechen. Sie scherzen und singen gemeinsam.

Clownsvisiten über digitale Kanäle möglich

„Wir sind privilegiert, dass wir die Clowns hier haben können“, sagt Dr. Stephan Buderus, Chefarzt der Abteilung für Kinder- und Jugendmedizin der GFO Kliniken Bonn. „Das ist nicht nur eine schöne Abwechslung für die Kinder, die ja zurzeit ihre Zimmer nur ausnahmsweise verlassen dürfen. Auch die Eltern und Mitarbeitenden freuen sich.“

Das kann Eva Hüngsberg, die die Online-Auftritte koordiniert und die virtuelle Clowns-Bühne von Zimmer zu Zimmer rollt, bestätigen. „Die Heiterkeit färbt auf die ganze Station ab. Es ist eine ganz andere Atmosphäre hier.“ Die beiden ausgebildeten Clowns gestalten für jedes Kind eine individuelle, interaktive Visite. Sie wissen nur, wie das Kind heißt und wie alt es ist. Dann improvisieren sie. Sie entwickeln spontane Dialoge mit dem Kind, hören zu, gehen auf ihr virtuelles Gegenüber ein. „Wir erspüren, was das Kind gerade braucht, was mit diesem Kind gerade möglich ist“, sagt Bernadette Kalus. „Wir versuchen, eine innere Verbindung aufzubauen.“ Und das gelingt.

News

Dr. Stephan Buderus (Chefarzt der Abteilung für Kinder- und Jugendmedizin der GFO Kliniken Bonn), freut sich mit Felix und Amalia über die virtuelle Clownsvisite. Copyright: Eike Pawelko/GFO Kliniken Bonn

Ihr Pressekontakt

Haben Sie Fragen zu unserer Presse- und Öffentlichkeitsarbeit? Unsere Kollegin Verena Breitbach hilft Ihnen gerne weiter!

E-Mail: v.breitbach@humorhilftheilen.de
Telefon: 0228 – 243 36 570

Unser Spendenkonto

Stiftung Humor Hilft Heilen gGmbH
IBAN: DE24 2001 0020 0999 2222 00
BIC: PBNKDEFF

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Wir informieren Sie über unsere Projektarbeit

do not remove this or risk form bot
do not remove this or risk form bot
Kooperationen und Unterstützer

Stiftung
Humor Hilft Heilen gGmbH
Bennauerstr. 31
53115 Bonn
Deutschland

Telefon: 0228 – 243 36 570
Fax: 0228 – 243 36 574