Spendenkonto: Stiftung HUMOR HILFT HEILEN gGmbH // IBAN: DE24 2001 0020 0999 2222 00 // BIC: PBNKDEFF

Bonner Karneval mit Herz

„FK bönnsch dropp“ spendete 2.222,22 Euro an HUMOR HILFT HEILEN

Bei ihrem regelmäßigen Besuch im Marienhospital Bonn wurden die Klinikclowns der Stiftung HUMOR HILFT HEILEN, Bernadette Kalus und Tunc Denizer, bei ihrem letzten Besuch freudig überrascht. Ihnen wurde ein Spendenscheck in Höhe von 2.222,22 Euro übergeben. Der Bonner Karnevalsverein „FK bönnsch dropp“ spendete seinen kompletten Tombola-Erlös des diesjährigen Sommerfestes an den Förderverein St. Marien-Hospital, der damit die Klinikclown-Einsätze finanziert.

Der Bonner Karnevalsverein „FK bönnsch dropp“ hat sich die Klinikclowns seit seiner Gründung in 2014 als Herzensprojekt ausgesucht. Bereits zweimal schon konnten die Karnevalisten dem Förderverein einen Spendenbetrag übergeben, der aus dem Tombola-Erlös des eigenen Sommerfestes generiert werden konnte.

Um einen bleibenden Eindruck dieser Aktion zu hinterlassen wurde zudem zusammen mit der Firma Orden Bley ein Klinkclown-Förderpin erstellt. Laut Verein sollte das Motiv ganz eindeutig sein: ein Clown mit Schwesternhaube, der symbolisch einen Spendenscheck der Karnevalisten in Händen hält. Der Förder-Pin konnte auf dem Sommerfest (eine Spende darf keine Gegenleistung haben) in Höhe von 5,00 Euro erworben werden und war am gleichen Tag schon ausverkauft. Aufgrund der hohen Nachfrage nach dem Förder-Pin wurden weitere produziert, die aktuell direkt über den „FK bönnsch dropp“ erhältlich sind.

Die Klinikclowns der Stiftung HUMOR HILFT HEILEN sind einmal in der Woche im Marienhospital auf der Kinderstation im Einsatz. Bereits seit mehreren Jahren besuchen sie die Kleinen, um ihnen kurze Momente der Unbeschwertheit und Freude zu schenken. Gemeinsam wird gespielt, gelacht, gesungen und gelesen.

Lachen wirkt gegen Schmerzen und lenkt die Aufmerksamkeit auf die Leichtigkeit. Im Zirkus macht der Clown immer wieder die gleiche „Nummer“ für ein großes Publikum und steht damit im Mittelpunkt. In den Visiten der Klinikclowns sind die Patient:innen im Zentrum der Aufmerksamkeit. Die Besuche der Klinikclowns finden in enger Abstimmung mit dem Pflegepersonal statt. Spontan müssen die Klinikclowns wissen, was im jeweiligen Krankenzimmer gerade dran ist: Auf die Pauke zu hauen und Quatsch zu machen oder leise einfach nur da zu sein. Akrobatik, Zauberei, Musikalität und Wortgewandtheit bringen sie mit. Vor allem aber ein sehr feines Gespür für die Stimmung.

Vielen Dank an den „FK bönnsch dropp“ und den Förderverein St. Marien-Hospital Bonn, dass sie diese Arbeit ermöglichen.

News

Spende an Humor Hilft Heilen_Copyright: HHH
Spende an Humor Hilft Heilen_Copyright: HHH

Ihr Pressekontakt

Haben Sie Fragen zu unserer Presse- und Öffentlichkeitsarbeit? Unsere Kollegin Verena Breitbach hilft Ihnen gerne weiter!

E-Mail: v.breitbach@humorhilftheilen.de
Telefon: 0228 – 243 36 570

Unser Spendenkonto

Stiftung HUMOR HILFT HEILEN gGmbH
IBAN: DE24 2001 0020 0999 2222 00
BIC: PBNKDEFF

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Wir informieren Sie über unsere Projektarbeit

do not remove this or risk form bot
do not remove this or risk form bot
Kooperationen und Unterstützer

Stiftung
HUMOR HILFT HEILEN gGmbH
Bennauerstr. 31
53115 Bonn
Deutschland

Telefon: 0228 – 243 36 570
Fax: 0228 – 243 36 574