HHH - Die Stiftung & ihre Arbeit

Die positiven Wirkungen des Lachens ernst nehmen

Die Deutsche Liga für das Kind gibt seit 1998 die Zeitschrift frühe Kindheit heraus - eine interdisziplinäre Fachzeitschrift für alle Fragen rund um Kinder im Alter von null bis sechs Jahren. In der Ausgabe 5/2016 gibt es ein ausführliches Interview mit HHH-Gründer Eckart von Hirschhausen. Warum ist das Lachen so gesund, wie arbeiten und was bewirken die Klinikclowns und warum brauchen wir noch viel mehr wissenschaftliche Forschung zum Thema. Schauen Sie doch mal rein:

Frühe Kindheit, 5/2016

HHH-Humor-Workshops

Positive Stimmung verbreiten

Mit viel Spaß absolvierten 20 Mitarbeiter der Deutschen Klinik für Integrative Medizin und Naturheilverfahren im renommierten Moorheilbad Bad Elster im südlichen Sachsen einen HHH-Humor-Workshop. "Aus der Situation erkennen, was der Patient gerade braucht und nicht immer alles ernsthaft sehen...", das sollte in jede Therapie eingeflochten werden, findet auch Bettina John, die Psychologin der Klinik.  Mehr dazu im Artikel von Steffen Adler von der Freien Presse.

Freie Presse vom 4. Juni 2016

HHH-Humor-Workshops

Humor siegt

"Nicht, dass sich Konflikte weglachen ließen - aber wer seinen Humor auch in stressigen Situationen bewahrt, lebt gesünder", das fand die Redakteurin der Neuen Osnabrücker Zeitung, Ulrike Havermeyer, bei einem Besuch unserer Humor-Workshops in einer Einrichtung der Diakonie in Westerkappeln heraus. Lesen Sie selbst....

In Westerkappeln wird der Ärger weggelacht:

NOZ vom 29. März 2016

HHH-Akdemie 2016

Karnevals-Stimmung auch im Krankenhaus St. Augustin

Was macht ein großer Clowns-Trupp, der eigentlich zum Lernen nach Bonn gekommen ist am Karnevals-Dienstag in einem Krankenhaus? Na klar: Er bringt eine extra Portion Fröhlichkeit, Lachen und gute Laune.

Zum Artikel im Bonn Express

Zum Artikel im General Anzeiger Bonn

Zum Artikel im KRS

HHH

Eckart von Hirschhausen über Humor im therapeutischen Kontext

In diesem Artikel spricht HHH-Gründer Eckart von Hirschhausen darüber, welchen Stellenwert und welche Bedeutung das Lachen in therapeutischen Kontexten hat.

  Dr Med Mabuse, Nr 218, 2015

HHH & wahre Werte

Über Humor, Krankenkassen und Bildung

Wie Eckart von Hirschhausen das Gesundheitssystem auf den Kopf stellen will, das erzählt er im Sachwert-Magazin, das normalerweise eher Wissen für Anleger bereit hält.

Sachwert Magazin Februar 2015

HHH & Uni Greifswald

Wissenschaftler wollen Wirksamkeit der Humortherapie nachweisen

Der Informationsdienst Wissenschaft -idw- berichtet im Juli 2015 über ein neues Forschungsprojekt der Universität Greifswald gemeinsam mit der Humboldt-Universität zu Berlin. Diese komplexe Pilotstudie mit Clowns vom Greifswalder "Grypsnasen e.V."wird von HHH unterstützt.

Schattenblick vom 21.7.2015

HHH-Akademie 2014

Die Freiheit der roten Nase

Über 60 Clowns aus ganz Deutschland trafen sich zur 3. HHH-AKademie bei Heilbronn, um sich weiter zu bilden. Die Heilbronner Stimme berichtet über, dass auch Clowns niemals auslernen

Heilbronner Stimme - Landkreis zur HHH-Akademie vom 8.11.2014

HHH

Lachen macht das Leben leichter

In einem Interview erzählt HHH-Gründer Eckart von Hirschhausen, was das Lachen eigentlich alles bewirkt und wie seine Stiftung dazu beiträgt, das Lachen überall dort zu fördern, wo es viel zu wenig zu lachen gibt.  Und dann kommt noch ein großartiger Komiker und Clown zu Wort: Peter Shub.

Vita50Plus - Lachen macht das Leben leichter, Ausgabe 3/2014

HHH

Lachen ist eine Infektion

Im Magazin Schrot & Korn erzählt HHH-Gründer, Arzt und Kabarettist Eckart von Hirschhausen über rote Nasen, Zeit und Essen in Krankenhäusern sowie die lebendrettende Eigenschaft des Kühlschranks.

Schrot und Korn - Lachen ist eine Infektion, Oktober 2013

HHH & Jürgen Domian

Am Ende ist nicht Schluss mit Lustig

Zum Totlachen. Der Moderartor Jürgen Domian spricht mit HHH-Gründer Eckart von Hirschhausen über schwarzen Humor und ob denn irgendwann doch mal Schluss mit Lustig ist.

Chrismon - Zum Totlachen - Am Ende ist nicht Schluss mit lustig, Interview 04/2013